Website archived May 2014

Issue 19, May 2014

Ausgabe 19 des ECVET-Magazins ist die letzte Ausgabe, die sich mit der Arbeit der europäischen ECVET-Pilotprojekte befasst. Sie fasst die Ergebnisse der europäischen Pilotprojekte 2011–2014 zusammen und gibt einen Überblick über die Impulse, die daraus für die Umsetzung auf nationaler Ebene entstanden sind. Ganz allgemein werden außerdem die wichtigsten Vorteile des ECVET für verschiedene Zielgruppen beleuchtet.

Ausgabe Nr. 19 enthält die folgenden Beiträge:

  • In einem Editorial würdigt Carlo Scatoli, Fachreferent der Europäischen Kommission (GD Bildung und Kultur), die Bedeutung der ECVET-Pilotprojekte für die Zukunft des ECVET. Dabei geht er insbesondere auf einige von den ECVET-Pilotprojekten ausgehende Vorschläge, Modelle und Inspirationen ein, die für das ECVET auch in Zukunft eine maßgebliche Rolle spielen werden.
  • Neben den jeweiligen Zielsetzungen im nationalen Kontext sollten die acht Pilotprojekte, die im Rahmen der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen von 2010 finanziert wurden, die allgemeine Entwicklung des ECVET als Instrument und Hilfsmittel auf EU-Ebene vorantreiben. Ein Artikel von Karin Luomi-Messerer und Monika Auzinger von der Unternehmensberatung 3s enthält eine Reihe allgemeiner Empfehlungen zur Nutzung des ECVET in Bezug auf Mobilität und lebenslanges Lernen.
  • Eines der Hauptziele der acht ECVET-Pilotprojekte 2011–2014 war es, die nationale Umsetzung des ECVET zu unterstützen. Doch die Ausgangssituation war stets eine völlig andere. Ein Artikel von Anette Curth von der Beratungsfirma ICF GHK fasst die Ergebnisse der ECVET-Pilotprojekte zusammen und beschäftigt sich mit den Impulsen für die Umsetzung auf nationaler Ebene, die von den Projekten ausgehen.
  • Nach mehreren Jahren der Test- und Entwicklungsarbeit in Pilotprojekten können die Vorteile des ECVET aus einem umfassenderen Blickwinkel heraus gesehen werden: Wie kann das ECVET Lernende, Unternehmen, Berufsbildungseinrichtungen und Berufsbildungssysteme ganz allgemein unterstützen? Ein Artikel von Daniela Ulicna and Anette Curth von der Beratungsfirma ICF GHK hebt anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis der Pilotprojekte die wichtigsten Vorteile des ECVET für bestimmte Zielgruppen hervor.